Markiert: Kelten

1

frühlatènezeitlicher Goldring aus Trebur

Trebur, bzw. das hessische Ried hat durchaus einige beachtliche keltische Funde zu bieten. Meist stammen diese aus einem Gebiet östlich und süd-östlich Treburs. Durch die starke ackerbauliche Nutzung der Region sind allerdings die Spuren,...

0

Dom und Burg Limburg

Limburg hat man am ehesten im Blickfeld wenn es um die Architektur des Domes geht. Wobei die Bezeichnung Dom fast  falsch ist, zumindest in Betrachtung des historischen Kontextes. Eigentlich war die Kirche „nur“ eine...

0

Kelten-Vorträge im Lobdengau-Museum Ladenburg

Zum Kelten-Jahr bietet das Lobdengau Museum in Ladenburg noch einige interessante Vorträge, die ich nicht unerwähnt lassen möchte: 8.11.2012 Prof. Dr. Dirk Krausse (Esslingen): „Neues aus dem Keltenblock. Aktuelle Untersuchungen des frühkeltischen Fürstinnengrabes von...

0

Hallstatt im Ried

Im Oktober 2010schreibe ich hier im Blog über eine Grabung bei der ich durch Zufall zugegen war (Bild links). Damals schrieb ich es wäre Bronzezeit. Dies war die Annahme die vor Ort  geäußert wurde. Dies...

0

Kelten Dürrnberg/Hallein

Über die Kelten am Dürrnberg bei Hallein gibts eine DVD. Die gibts zwar schon seit 2007 ist mir aber bisher nicht untergekommen. Dazu gibts auch eine Internetseite mit einigen Ausschnitten. Und die findet sich...

0

Frühe Zentralisierungs- und Urbanisierungsprozesse

Von der Uni Tübingen kommt die Seite „Frühe Zentralisierungs- und Urbanisierungsprozesse „. Aus der Beschreibung: Gab es bereits während der Hallstattzeit in Mitteleuropa stadtartige Machtzentren mit überregionaler Bedeutung? Antworten auf diese und weitere spannende...

3

Die Kelten bei Trebur

Die keltische Vergangenheit in der Region um Trebur ist eher schlecht erforscht. In den siebzigern wurde nicht nur Reste römischer Gebäude auf dem Gelände des Schwimmbades unwiederbringlich zerstört, sondern auch mehrere Gräber aus der späten La-Tène-Zeit. Glücklicher Weise...

0

Visualisierung eines keltischen Zangentores

Ich hatte ja schon vor längerem eine Visualisierung des karolingischen Südtores des Christenbergs für eine Publikation gemacht. Nun folgt noch eine des keltischen (früh-la-Tène-zeitlich) Vorgängers. Die soll vielleicht auf den Einband. Ist noch nicht...