Historisches

Hier entsteht die Seite über historische Daten zu Pfalz Tribur

Ein Gedanke zu „Historisches“

  1. Ein „Mega-Landgraben“ von 1772 zum Darmstädter Schloss
    10/02/2011 Markus Zwittmeier 8 Kommentare
    Er beschwört die Gefahr des Hochwassers für die Region. Er nennt als durch den Alt-Neckar zerstörte Orte: Cilolvesheim (Zeilsheim bei Ladenburg), Altenmünster (bei Lorsch), Hasalaha und Otterstatt. Für den Rhein nennt er Fränkenfeld, Lochheim und Phuphenheim(Poppenheim). Als stark gefährdet bezeichnet er Biebesheim und Stockstadt. Als einen Grund für die Gefahr nennt er das alte Neckarbett, das stark verlandet ist und bei starke, Regen und Schneeschmelze das Wasser des Odenwalds nicht mehr aufnehmen kann, zumal man dem Langraben das Wasser, u. a. für eine 1619 errichtete Mühle bei Goddelau, abgegraben wurde und verlandet.

    Frage:
    Woher sollte denn die Goddelauer Mühle ihr Wasser bekommen? Der Sandbach wurde schon vor 1400 angelegt?
    Der Mühlenbann verpflichtete Goddelau,Erfelden,Biebesheim und Eschollbrücken zur Fleischermühle nach Pfungstadt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.