Tribur.de

Tribur.de - Geschichte und so Zeugs

Tribur.de

Museumschließungen – der Schnitt in die Bildung!

Das könnte dich auch interessieren …

4 Antworten

  1. Sven Zörner sagt:

    Recht hast Du Markus,

    im Moment wird zb. das Institut für den wissenschaftlichen Film abgewickelt. Zwar kein Museum, aber ein Produzent und Archiv von hervorragenden Wissenschafts-Medien die grossen Teilen frei per Internet, und bezahlbar für Schulen und Hochschulen zugänglich war.
    Der Laden wurde zunächst nach ökonomischen kriterien kaputt saniert und dann stellte die Gremlins fest, daß sie das umgebaute Institut so nicht mehr gebrauchen können. -> Abwicklung…
    Man braucht ja keine Filmarchive mehr … es gibt ja youtube.

    http://www.iwf.de

  2. Hobo-Cop sagt:

    Kann dem nicht so ganz zustimmen.
    Geschichtswissen gehört, wenn man nicht gerade darauf spezialisiert ist, größtenteils zu dem, was man umfassende Allgemeinbildung nennt.
    Und bitte nicht böse sein, aber eine gute Allgemeinbildung zu vermitteln, gehört nicht zur Hauptaufgabe einer Schule (dafür ist man selbst verantwortlich), denn dazu fehlt definitiv die Zeit. Es sei denn man möchte Kinder dazu verdonnern, 10h täglich nur mit dem Wälzen von Büchern zu verbringen.
    Wichtig in der Schule muss heute sein:
    Englisch, Informatik (Medienkompetenz), Mathematik (letzteres, weil es damit die mit Abstand größten Schwierigkeiten gibt).
    Geschichte, Geographie, Biologie und Chemie, gehören natürlich auch zum notwendigen Stoff, aber da das Zeitkontingent endlich ist, muss man hier eben Abstriche machen, um den Prioritäten unserer Zeit Rechnung zu tragen. Gerne noch mehr als bisher, meiner Meinung nach.

    Man sollte auch nicht den Fehler machen, seinen eigenen Interessen einen überhöhten Stellenwert beizumessen und andere Menschen dann damit zu penetrieren. Das ist wie beim Halbwüchsigen, der den ganzen Straßenbahnwaggon mit seinen Handy-Klingeltönen zwangsbeglückt 😉

    Ich interessiere mich seit meiner frühesten Kindheit für Geschichte.
    Aber dieses Interesse hat sicher nicht die Schule in mir geweckt, sondern vollkommen andere Aspekte. Und sind wir doch ehrlich: Die Schule taugt heute überhaupt nicht dazu, irgendwelche Interessen zu wecken.

    Meiner Meinung nach machen viele Museen deshalb dicht, weil sie einfach zu wenig bieten.
    Fünf Vitrinen und ein paar Schautafeln – das taugt bestenfalls für ein paar speziell Interessierte. Nur damit alleine, wird man kaum genügend Besucher anlocken können um kostendeckend den Betrieb aufrecht zu erhalten. Viele Museen, das sage ich auch aus eigener Erfahrung, scheinen sowieso eher Selbstverwirklichungsprojekte von Einzelpersonen oder kleinen Personengruppen zu sein, denen ein Bürgermeister nach längerem Betteln eine unzulängliche Summe Startkapital und billige Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt hat.

    Letztendlich ist es doch so: Wer heute Geschichtsinteresse wecken möchte, z.B. fürs Mittelalter, der muss richtig etwas bieten. 1000 Winzig-Museen, weit übers Land verstreut, werden das nicht erreichen.
    Ein paar gut gemachte, filmische Historien-Action-Spektakel hingegen, bewirken wahre Wunder!
    Alleine was der Film „Gladiator“ mit Rüssel Krähe erzeugt hat, ist gewaltig. Fachbücher zum Römischen Reich gingen plötzlich weg wie die warmen Semmeln, einschlägige historische Romane kamen in den folgenden Jahren dutzendweise heraus, Römer-Zubehör wird in zig Online-Shops feilgeboten und Dokus zu der Thematik sind bis heute ein absoluter Renner. Auch wurden viele neue Reenactment-Gruppen oder Living-History-Vereine zu diesem Themenkomplex gegründet (bei einem bin auch ich dabei).

    Tja, so funktioniert das heute 🙂

  3. Markus sagt:

    Das was du ansprichts mit den Museen hab ich nachher noch einen Link, der genau das abhandelt!

    Du wirst lachen, aber mit der Allgemeinbildungssache stimme ich Dir voll zu. Nur gibt es da im hessischen Lehrplan einige Diskrepanzen und Aussagen die ich für Grundfalsch halte. Ich wollte das hier auch nicht ausweiten sondern nur anschneiden und werde das in einem separaten Artikel behandeln.

    Würde gern noch mehr schreiben, bin aber im Moment verdammt in Eile ….

  1. 24/09/2010

    […] den Beitrag weiterlesen: Museumschließungen – der Schnitt in die Bildung! Bookmarken Sie uns, Danke! Mit Klick auf diese Icons kann man diese Webseite mit anderen Social […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.