Tribur.de

Tribur.de - Geschichte und so Zeugs

Schwertscheide nach Geibig

Das könnte dich auch interessieren …

3 Antworten

  1. Da Ich im Moment selbst am rekonstruieren eines Karolingers bin , angespornt durch den Fakt das mein Heimat Ort Heidingsfeld aka Hetzfeld aka Hedans Feld 774 das erste mal Urkundlich erwaehnt wurde , wenn auch schon aelter , wuesste Ich gerne um welchen Schwertscheiden Fund es sich handelt , ob Bilder vorhanden oder ein Link . Ich benutze als Franken Patriot natuerlich Dr.Alfred Geibig’s Typologie , der ja Kurator eines Fraenkischen Museums ist …keine Angelsaechsische 😉

    mit freundlichen kollegialen Gruessen aus Jakarta
    Danke vorab
    Chlothar ( stand mal frueher Lothar im Pass 😉 )

  2. Leider hatte ich das Buch nur geliehen und daher im Moment keinen Zugriff darauf und habe vergessen woher der Fund stammte. Es handelt sich aber um das Buch „Beiträge zur morphologischen Entwicklung des Schwertes im Mittelalter: eine Analyse des Fundmaterials vom ausgehenden 8. bis zum 12. Jahrhundert aus Sammlungen der Bundesrepublik Deutschland“.
    Eine Google suche nach „Geibig scabbard“ oder „linen scabbard“ spuckt aber ein Bild des Fundes aus 😉

  3. Müsste aus Lavoye bei Verdun stammen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.