Markiert: Hochmittelalter

0

1000 Jahre St. Stephan in Mainz

Die Quellen zu St. Stephan in Mainz sind leider  recht dünn gestreut.  Grabungspläne finden sich gar nicht und die Forschung scheint sich auch eher selten mit der Kirche zu befassen, was ein bisschen verwundert....

0

Die ottonische Stadt und Trebur

Das der die dreieckige Marktform im Buch Die ottonische Stadt explizit in Herzogs „Die ottonische Stadt“  erwähnt wird hatte ich ja bereits geschrieben. Da sich das Buch auf Städte meist mit Bischofspfalzen, bezieht muss...

0

Das Rheingauer Gebück

Als ich den Begriff „Rheingauer Gebück“ das erste Mal hörte, dachte ich eher an Rückenschmerzen bei der Weinlese, aber weit gefehlt! Was dem Schleswiger sein Danewerk ist dem Rheingauer sein Gebück , könnte man...

0

Eine salische Burg bei Hof Grass

Nördlich von Hof Grass, direkt am Rundeweg des Limesszentrums Hungen, liegt der Grasser Berg. Eine bewaldete Anhöhe über den Horloff Auen mit gutem Rundumblick. Bekannt war durch Urkunden bisher nur das sich auf dem...

6

Protokoll einer Naturkastrophe

Inspiriert vom Vortrag von Rainer Schreg und der neuerlichen Erwähnung das Magdalenenhochwasser hab ich den folgenden Text geschrieben. Alle verwendeten Namen existierten tatsächlich in Trebur und Umgebung im 14. Jahrhundert, Vogt und Schultheiß  haben...