Gedanken zu karolingischen Helmen – Der „Hahnenkamm“ [Nachtrag]

Das könnte Dich auch interessieren …

2 Antworten

  1. Vorsicht, ich würde das Vorhandensein von hohen metallenen Kämmen auf Helmen nicht mit dem Hinweis aus deren Gefahren im Kampf verneinen.

    Tatsächlich konnten bei spätrömischen Kammhelmen solche Kammscheiben aufgesteckt sein konnte, die der Darstellung aus der Vivan-Bible recht nahe kommen:

    C. Miks, Vom Prunkstück zum Altmetall (Mainz 2008) 52-54.

  2. Ich wollte es auch gar nicht verallgemeinern. Dem Rest werde ich mich bei der Form widmen, wobei ich zugeben muss das ich an die Intercisa Helm nicht mehr gedacht habe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.