Römergrabung und wandernde Orte

Das könnte Dich auch interessieren …

2 Antworten

  1. Sven sagt:

    Ist das mit Kamba und Geinsheim nicht auch sowas ähnliches ?
    Frag ich jetzt einfach dummdreist und größeres Hintergrundwissen.

  2. Gibt keine dummen Fragen!
    Kamba/Camba/Kamben usw. und Geinsheim existierten parallel ohne etwas miteinander zu tuen zu haben. Camba war nur ein kleines Krongut das eben 1024 in Erscheinung trat. Geinsheim dagegegen wird ja schon früher erwähnt .Lorsch, Kloster Jakobsberg und auch wahrscheinlich derer von Heppenheft hatten Besitzungen in Geinsheim. In Kamba dagegen ist zunächst königlich, dann Bolanden und später erst Lorsch.
    Kamba war aber, wie das alte Astheim nicht auf der Hochflutterasse gebaut, was ja dann sein Ende bedeutete, zu dem Zeitpunkt (Hochmittelalter) war aber eh schon alles zu spät und die umliegenden Siedlungen machten den Hof ohnehin überflüssig, wie so viele andere Wüstungen im Kreis.
    Hier Infos beim Lagis: Kamba: http://www.lagis-hessen.de/de/subjects/gsrec/id/13801/current/1/sn/ol?q=kamba
    und hier Geinsheim: http://www.lagis-hessen.de/de/subjects/gsrec/id/13713/current/1/sn/ol?q=geinsheim

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.