Karl der Große, Königstädten und Wikipedia

Das könnte Dich auch interessieren …

2 Antworten

  1. Jörg sagt:

    Ich will ja nichts gesagt haben, aber für mich klingt das nach einer volkstümlichen Erklärung für den Ortsnamen. Warum heißt das Ding Königstädten? Na, da muss mal ein König hier gewesen sein. Und welcher König? Tja… in der Zeit? Puh, Karl den Großen kenn ich … Und warum war der hier? Nun … wofür ist Karl am ehesten bekannt? Klar, Kaiserkrönung 800, wahrscheinlich war er grad auf dem Weg dahin.

    Würde mich sehr wundern, wenn es dafür eine seriöse Quelle geben sollte.

    Die Tausch von 817 mit dem Kloster Fulda ist wohl der von Harheim und einem Ort namens Steden, der nicht genau identifiziert ist, aber sicher nicht Königstädten war, sondern ein Ort nördlich des Mains, evtl. Oberstetten, Niderstedten oder Kilianstädten, siehe ausschnittsweise hier: http://bit.ly/qhcEGn

  2. Ja, das war auch mein erster Gedanke, aber als Quelle wurde in in der Wiki in der Zeile zuvor gewisser Germanist erwähnt und das weckt natürlich Gedanken in mir. Zumal dieser Germanist auch mit den Königstädtern zusammenarbeitet.
    Ich wäre zumindest auf eine Quelle gespannt.
    PS: habe deinen Link gekürzt, weil irgendwie das Theme doch noch ne Macke hat und der Link die Zeile sprengt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.