Und noch ein Geheimgang

Das könnte Dich auch interessieren …

1 Antwort

  1. Marco sagt:

    Hallo,

    nichts gegen die Organistin, aber irgendwie habe es diese alten Geheimgänge wohl so an sich, dass jeglich Form von künstlicher Lichtquelle plötzlich erlischt, sobald man diese Gänge betritt.
    Das scheint ein wichtiger Teil dieser Geschichten zu sein, wahrscheinlich weil man ja sonst auch den ganzen Gang genauer unter die Lupe genommen haben müsste und er dann nicht mehr geheim wäre.
    Und warum führen diese Gänge so gerne zur Kirche? Legten die Auftraggeber Wert darauf einen überraschenden Auftritt zur Messe hinzulegen? Hatte Sie Angst auf dem Weg in die Kirche umgebracht zu werden? Oder war das als letzter Ausweg in die schützenden Mauern des heiligen Gebäudes gedacht? Warum führen die Gänge nie zu einem Ausgang außerhalb der Ansiedlung, z.B. zu einer Stallung wo Pferde zur Flucht bereit stehen.
    Naja … solltest Du jemanls Gelegenheit bekommen eine dieser Gänge zu betreten, wäre ich gerne mit dabei und werde zur Sicherheit eine große Auswahl an künstlichen Lichtquellen, sowohl zugluftempfindliche wie -unempfindliche mitbringen.

    Gruß

    Marco

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.