Tribur.de

Tribur.de - Geschichte und so Zeugs

Verteidigungsanlagen von Pfalzen – Ein Überblick

Das könnte dich auch interessieren …

2 Antworten

  1. Peter Pelzer sagt:

    Es gibt in Eys (NL) an der Kirche, ungefehr 5 km von Aachen enfernt, eine Mottehuegel von der ehemalige Burg Eyra (Alt-Norwegisch).
    Der Huegel war ummauert mit Feuerstein. Die Legende sagt das die Ritter von Eys, Fasallen waren von Karl den Grossen. Das im 14 Jhrd geschiefene befestigdes Haus war warscheinlich die Ursprungsburg von das Wasserschloss Beusdael (Ab Oys Dal,D.h. ein Geschlecht kommend von Thal der Eys) Die Burgstelle ist warscheinlich sehr alt. Eys wird auch Hanson genannt was meines Erachten Lehmburg bedeutet und eine moeglicherweis einen Hinweiss ist auf Magyarenbesiedlung.
    Die Motte ist noch immer teilweise intact.
    Anfang 2010 sind Aufgrabungen geplant auf der Stelle wo warscheinlich die Vorburg gestanden hat.
    Interessant fuer die mittelalterliche Geschichte von Aachen?
    0031 6 14 7000 70 Peter Pelzer

  1. 02/03/2010

    […] Hier hatte ich vor einer halben Ewigkeit einmal über Wehr / Verteidigungsanlagen von Pfalzen geschrieben. […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.